Nachhaltiger Tourismus Japan

Unsere Nachhaltigkeitspolitik

Als Anbieter von Abenteuer- und Rundreisen in fernen Ländern legen wir viel Wert darauf, die negativen Auswirkungen des Tourismus auf den natürlichen und sozialen Lebensraum in den  Urlaubsländern zu vermeiden bzw. zu reduzieren. So weit es uns möglich ist, gestalten wir Reisen, welche die lokalen Lebens- und Umweltbedingungen erhalten und verbessern. Nach diesem Maßstab wählen wir unsere Partner, Unterkünfte und Ausflüge aus. Diesen Maßstab legen wir auch an unsere eigene Geschäftsprozesse und Unternehmensentscheidungen an. Und weil uns die Nachhaltigkeit unseres Handelns so am Herzen liegt, beteiligen wir uns regelmäßig an Projekten zur Entwicklung entsprechend nachhaltiger Lösungen. 

Um es noch deutlicher zu formulieren: Wir haben uns dazu verpflichtet, keine Reisen anzubieten und Aktivitäten zu unternehmen, bei denen Menschen, Tiere und Pflanzen, Natur und Kultur auf verantwortungslose Weise benachteiligt, beschädigt oder gestört werden. Wir arbeiten aktiv daran, die Belastung des natürlichen und sozialen Lebensraums in unseren Urlaubsländern so gering wie möglich zu halten. Das bedeutet, dass wir darauf bedacht sind, die lokale Kultur zu respektieren und die Natur zu erhalten. Unser Engagement auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit wird regelmäßig von Tourcert evaluiert. 

Gerne stellen wir dir mit Hilfe von Beispielen vor, wie unsere konkreten Grundsätze und Maßnahmen zur Förderung von Nachhaltigkeit auf den verschiedenen Gebieten aussehen:

  • Aufenthalt
  • Anreise & Transfer
  • Ausflüge
  • Agenturen vor Ort
  • Lokale Projekte
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten
  • Informationen für unsere Reisenden
  • Arbeitsgemeinschaften (Kooperationen?)
  • Interne Umweltpolitik

Aufenthalt

Entdeck-die-Welt-Reisen nutzt so weit wie möglich kleine Unterkünfte und Restaurants, meist Familienbetriebe, deren Eigentümer aus der lokalen Bevölkerung stammen. Auch wenn diese Unterkünfte nicht immer unsere Umweltanforderungen erfüllen (i.d.R. aus finanziellen Gründen), die soziale Komponente ist uns hier wichtiger. Wir möchten einfach die lokale Bevölkerung unterstützen.

Viele große Hotelketten sind auf dem Gebiet des Umweltschutzes weiter, für unsere Reisen aber häufig zu teuer oder sie passen nicht zum abenteuerlichen und individuellen Charakter unserer Reisen. Übrigens haben unsere kleinen Unterkünfte nicht immer eine Klimaanlage oder einen Pool, was die Belastung für die Umwelt erheblich verringert.

Über unsere Agenturen vor Ort regen wir ausgewählten Hotels und Pensionen dazu an, stärker auf die Umwelt zu achten. Inzwischen haben viele Unterkünfte Maßnahmen ergriffen, um nachhaltiger zu arbeiten, beispielsweise das Installieren von Solaranlagen und das Recyceln von Abfall. Wie weit die Unterkünfte auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit sind, ist von Land zu Land und sogar von Region zu Region sehr unterschiedlich. Manche Länder sind hier noch sehr unterentwickelt, andere (wie z.B. Costa Rica) sind schon weiter.

In Costa Rica und Ecuador nutzen wir ein paar Unterkünfte mit dem Rainforest Alliance Zertifikat. Diese Hotels arbeiten mit einem getrennten Wasser- und Abfallrecycling-System, sparen Energie und verwenden phosphatfreie Waschmittel und Baumaterialen, die die Umwelt nicht so stark belasten. Im brasilianischen Amazonasgebiet nutzen wir Jungle Lodges mit dem Gestão Ambiental Siegel. Diese Unterkünfte haben ihren Einfluss auf den Urwald auf ein Minimum reduziert. Unser Hotel in Bangkok hat das thailändische Green Leaf Zertifikat. Andere Unterkünfte mit einem Nachhaltigkeitszertifikat sind leider zu teuer und/oder passen nicht in unser Reiseangebot.

Unsere Agentur auf Sri Lanka organisiert Workshops für Hotels, die sich auf dem Gebiet der Abfallvermeidung und Energie- und Wassereinsparungen weiterentwickeln möchten. Unsere indische Agentur gibt u.a. Workshops über Kinderprostitution und Möglichkeiten zu deren Vermeidung. Die Agenturen in Thailand und Kambodscha arbeiten so weit wie möglich mit Unterkünften zusammen, die mit Child Safe kooperieren, einer Organisation, die sich dem Kampf gegen Kinderprostitution verschrieben hat.

Viele unsere Agenturen senden Kundenumfragen über Nachhaltigkeit zurück an die jeweilige Unterkunft und regen so die Weiterentwicklung auf diesem Gebiet an.

In manchen Urlaubsländern kannst du eine Nacht im Haus einer lokalen Familie verbringen. Der Kontakt mit der lokalen Bevölkerung ist nicht nur lehrreich und nett, sondern ermöglicht den Familien, neben ihrem normalen Job etwas dazu zu verdienen. Es ist wichtig, dies gut zu organisieren, so dass diese Einkünfte gerecht über die ganze Gemeinschaft verteilt werden. 

Anreise & Transfer

Entdeck-die-Welt-Reisen bietet dir die Möglichkeit, beim Buchen einer Reise direkt Bäume zu spenden. Das Einzige, was du hierfür tun musst, ist auf dem Formular anzukreuzen, wie viele Bäume du spenden möchtest. Für alle Länder im Mittleren Osten und Osteuropa kannst du 15 EUR für 5 Bäume, für alle anderen Länder 30 EUR für 10 Bäume (jeweils 3 EUR/Baum) spenden.

Darüber hinaus kannst du etwas tun, um den reisebedingten CO2-Ausstoß auszugleichen. Bei www.treesforall.info wird der CO2-Ausstoß deiner Reise berechnet. Dann suchst du ein Projekt aus, das du unterstützen möchtest und schon wird der Ausgleich geregelt. Dasselbe machen wir bei Geschäfts- und Studienreisen unserer Mitarbeiter. Wenn möglich, wird das Reisen mit dem Zug dem Fliegen vorgezogen.

Die lokalen Transfers während unserer Reisen werden von den Agenturen vor Ort organisiert. Sie sorgen für umweltfreundliche Transfers und werden von uns regelmäßig auf die Wichtigkeit der Umweltverträglichkeit hingewiesen. Wie weit das möglich ist, hängt sehr vom Land bzw. der Region ab. Wir nutzen möglichst Fahrzeuge mit geringem CO2-Ausstoß. Für lange Strecken nutzen wir auch öffentliche Verkehrsmittel wie Busse oder Züge.

Wenn möglich, wählen wir für interkontinentale Flüge Fluggesellschaften, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen. Allerdings sind wir häufig nicht in der Position, hohe Anforderungen an die Fluggesellschaften zu stellen. Für Fernstrecken gibt es meistens keine Alternative zum Flugzeug. So bleibt der vorher beschriebene Klimaausgleich die einzige Maßnahme, die Nachhaltigkeit zu fördern. 

Ausflüge

Seit September 2012 bieten wir keine tierfeindlichen Ausflüge mehr an. Reiten auf Elefanten oder Sträußen, Schwimmen mit Delfinen und Besuche in Tiger- und Krokodilaufzuchtstationen wirst du in unserem Angebot nicht finden. Unsere lokalen Agenturen wissen hierüber Bescheid. Auch andere tierfeindliche Ausflüge, bei denen Tiere gefangen gehalten werden, wie Shows und Zirkusse, gibt es nicht in unserem Programm. In Zukunft werden wir noch mehr darauf achten, dass wir Ausflüge anbieten, bei denen das Wohl der Tiere an erster Stelle steht. In Sri Lanka und Thailand besuchen wir Elefantenprojekte, bei denen die Tiere gewaschen und gefüttert werden, was schonender ist als das Reiten auf Elefanten.

Momentan untersuchen wir kritische Ausflüge wie die zu einheimischen Dörfern oder armen Gebieten (z.B. favela Touren). Alles steht und fällt nämlich mit der Organisation vor Ort und der Begleitung durch den lokalen Reiseführer. Unsere Agenturen vor Ort spielen bei der Auswahl eine große Rolle. Sie wählen professionelle lokale Reiseveranstalter aus, die ebenfalls das Konzept der Nachhaltigkeit beherzigen.

Entdeck-die-Welt-Reisen bietet u.a. folgende nachhaltige Ausflüge an:

Sri Lanka: Tamarind Gardens – meet the locals. Bei diesem Projekt erlebst du einen Tag lang den Alltag auf einem einheimischen Bauernhof, kochst selbst, machst einen Spaziergang durch das Dorf und besuchst lokale Handwerker. Die Einkünfte dieses Projekts gehen vollständig an die Gemeinschaft.

Indonesien: Hier kannst du surfen lernen und der Erlös kommt dem Soul Surf Project zu Gute. Bei diesem Projekt werden tolle Surftage für Waisenkinder organisiert.

In Thailand besuchen wir das Patara Elephant Camp, bei dessen Mahout Programm du erleben kannst, wie sie auf eine nachhaltige und lehrreiche Weise ihre Elefanten versorgen, die sie aus Camps übernehmen, wo die Tiere es weniger gut haben.

In Costa Rica bietet dir Entdeck-die-Welt Reisen die Möglichkeit, die Selva Bananito Lodge kennenzulernen, eine zertifiziert nachhaltige Lodge, die sich enorm einsetzt auf dem Gebiet des Naturschutzes und Wassermanagements und die lokalen Bewohner bei ihren nachhaltigen Projekten mit einbezieht, so dass auch diese vom Ökotourismus profitieren können. 

Agenturen vor Ort

Wir machen unsere Geschäftspartner, v.a. die Agenturen vor Ort, mit unseren Richtlinien zur Nachhaltigkeit vertraut und sorgen dafür, dass sie diese aktiv umsetzen. Wir treffen entsprechende Absprachen mit den lokalen Agenturen zur Entlohnung und zu den Arbeitsbedingungen für die Menschen, die für uns arbeiten.

Außerdem enthalten die Verträge mit den Agenturen eine Verpflichtung zur Nachhaltigkeit. Wir  unterstützen unsere Partner beim Umsetzen der Nachhaltigkeitsrichtlinien, z.B. in der internen Unternehmensführung und helfen dabei, eventuelle Probleme zu lösen. 

Die Auswahl unserer Agenturen und Partner erfolgt auch auf Basis der Leistungen, die diese auf dem Gebiet des Umweltschutzes und der sozialen Verantwortung erbringen. Sollten wir zu viele negative Signale über eine Agentur erhalten, kann dies ein Grund sein, die Zusammenarbeit einzustellen. Uns liegt viel an einer langfristigen und nachhaltigen Zusammenarbeit mit unseren lokalen Agenturen. Auf diese Weise gelingen die schönsten und eindrücklichsten Reisen. 

Lokale Projekte

Zusammen mit unseren Agenturpartnern unterstützen wir eine Auswahl lokaler Projekte. Einige dieser Projekte kannst du besuchen. Avontuur.nu, eine niederländische Organisation, der sich Entdeck-die-Welt-Reisen angeschlossen hat, unterstützt  mit jährlich EUR 12.500 folgende Projekte:

  • New Day Foster Home (China)
  • SAFA Senior House (Ägypten)
  • Apsara Art Association (Kambodscha)
  • Shree Panchya Kanya Secondary School, Nuwakot (Nepal)
  • De Corcovado Foundation (Costa Rica)
  • Club Deportivo (Kolumbien)
  • Ngwavuma Mpontshini School (Südafrika)
  • Ibu Harnik Waisenhaus und Stiftung ‘Tolong Flores’ (Indonesien)
  • Primate Rescue Center (Vietnam)

In Zukunft werden wir diese Projekte noch aktiver unterstützen. Nach einer jährlichen Evaluation wird entschieden, ob die Finanzierung um ein Jahr verlängert wird. Wir unterstützen diese Projekte aus ethnischen, nicht aus politischen Gründen. Viele unserer lokalen Agenturen engagieren sich nicht nur in den obengenannten Projekten, sondern auch zahlreichen anderen.  

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Entdeck-die-Welt Reisen bietet auch Projekte an, bei denen du dich ehrenamtlich engagieren kannst. So wollen wir dir die Gelegenheit bieten, etwas für die Länder zu tun, die dir am Herzen liegen. Es ist eine wunderbare Erfahrung, nicht nur der Reiseroute zu folgen, sondern ein Land echt kennen zu lernen und bei dessen Aufbau zu helfen. Dies ist in den folgenden Ländern möglich:

  • Thailand: Elefantenpark
  • Costa Rica: Schildkrötenprojekt
  • Nicaragua: Atelier Favela
  • Sri Lanka: Canine Life Support
  • Galapagos Inseln (Ecuador): Bäume pflanzen bei Hacienda

Informationen für Reisende

Unsere Reisenden sind im Allgemeinen sehr umweltbewusst, informieren sich gut über die Besonderheiten ihres Reiselandes und wollen dies während ihrer Reise so authentisch wie möglich kennen lernen. Was uns auszeichnet ist der Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung, was sich in diversen Ausflügen, der Empfehlung lokaler Restaurants und einheimischer Geschäfte, dem Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel zeigt. Die lokale Wirtschaft wird bei allen unseren Reisen unterstützt.

Gern kannst du dich auch vorab auf unserer Webseite informieren, insbesondere über sensible Themen wie Kleidervorschriften, Fotografieren, Filmen, Wandern und den bewussten Umgang mit Abfall und Strom. 

Wir beabsichtigen, bald kein Papier mehr zu verwenden in der Kommunikation mit unseren Kunden. Stattdessen bekommst du einen persönlichen Code zu deiner Website, auf der du alle wichtigen Dokumente für deine Reise findest, wie z.B. E- Tickets, Hotelreservierungen, etc.

Auch die Feedbackbögen werden dir im Anschluss deiner Reise online zur Verfügung stehen. Diese werden zukünftig auch Fragen zum Thema Nachhaltigkeit enthalten. Außerdem gibt es Raum für Tipps, Anmerkungen und was dir sonst während deiner Reise aufgefallen ist.

Für Entdeck-die-Welt Reisen werden keine Broschüren gedruckt, um Papier zu sparen. Alle Reiseinformationen sind ausführlich auf unserer Website zu finden. Entdeck-die-Welt Reisen will sich als Reiseunternehmen profilieren, das in erster Linie das Internet für alle Geschäftsvorgänge nutzt.  

Kooperationen

Wir haben eine Anzahl an Kooperationen mit Organisationen, die sich stark im Umweltschutz oder in der Entwicklungszusammenarbeit engagieren. Auf unserer Website findest du Links zu den folgenden Organisationen:

IFAW (International Fund for Animal Welfare). Wir unterstützen die Kampagne ‘Denk gut nach’ und wollen damit unsere Kunden darauf aufmerksam, welche Souvenire von Wildtieren stammen. Diese Souvenire gefährden die einheimische Flora und Fauna und fördern den illegalen Handel mit wilden Tieren.

ECPAT. Wir unterstützen ECPAT  im Kampf gegen Kinderprostitution in Urlaubsländern. Im Jahr 2013 haben wir den ECPAT Verhaltenskodex unterschrieben.

TOFT (Travel Operator for Tigers). Unsere Agentur in Indien ist an TOFT beteiligt und so leisten wir einen direkten Beitrag an die Arbeit dieser Organisation. Außerdem unterstützen wir jeden Ausflug unserer Kunden in einem TOFT Park mit 25 EUR/Kunde. In diesen Parks kann man Tiger in freier Natur beobachten. Eine Übersicht dieser Parks findest du auf der Website von TOFT. 

Stiftung 4Life. Stiftung4Life hilft Kindern und deren Müttern im Elendsviertel Kibera in Nairobi, Kenia. Wir bieten einen Ausflug in dieses Viertel an, die von einem Reiseführer der Stiftung begleitet wird.

TE GAST IN: Wir arbeiten mit TE GAST IN zusammen, die einen Großteil der Hintergrundinformationen über die Reiseländer für uns mit großer Sorgfalt zusammenstellen. So bist du gut darüber informiert, was dich an deinem Urlaubsziel erwartet und worauf du achten solltest.

STICHTING SPOTS. Wir unterstützen diese Organisation in ihrem Kampf zum Schutz von Wildkatzen.

Interne Umweltpolitik

Wir sind davon überzeugt, dass gelebtes Umweltbewusstsein wichtig ist für all unsere Mitarbeiter. Deshalb klären wir auch unsere Mitarbeiter entsprechend auf und erwarten, dass sie auch im täglichen Handeln zum Umweltschutz beitragen. Wir schicken regelmäßig aktuelle Tipps und organisieren Vorträge mit externen Partnern.

Wir schauen, dass wir den Gebrauch von Konsumgütern und Wegwerfartikeln so gering wie möglich halten. Ausgedruckt wird nur wenn nötig und dann beidseitig auf umweltfreundlichem Papier. Unsere Mitarbeiter trinken nicht aus Plastikbechern, sondern aus echten Tassen und Gläsern.

Beim Einkauf für den internen Gebrauch ziehen wir Produkte aus nachhaltigem Anbau vor; Tee und Kaffee kaufen wir ausschließlich von Fairtrade-Anbietern. Viermal im Jahr fahren wir zur Metro und machen einen Großeinkauf. Das spart Zeit, Benzin und Verpackungsmaterial.

Neue Möbel kaufen wir vorzugsweise in Secondhand-Läden. Es werden nur wenig neue Sachen gekauft. In unserem Büro verwenden wir ausschließlich grüne Energie. Nach Feierabend werden sowohl das Licht als auch die Computer und andere elektronischen Geräte vollständig ausgeschaltet. Beim Kauf von neuen elektronischen Geräten achten wir auf niedrigen Energieverbrauch

Tierfreundlich unterwegs mit Entdeck-die-Welt Reisen 

In vielen unseren Reiseländern ist der Tourismus eine wichtige Einkommensquelle. Natürlich wollen die Menschen auch von den Besuchern profitieren. Da Ausflüge mit Tieren nach wie vor beliebt sind, werden diese gerne von der einheimischen Bevölkerung angeboten. Leider meistens auf Kosten der Tiere.  Wir unterstützen das nicht und bieten daher keine Ausflüge an, die auf Kosten der Tiere gehen. Wir wählen nur Ausflüge aus, die auch den Tieren gerecht wird. 

Nachhaltiger Tourismus Japan